SG Uni Greifswald/Loitz – Vellahner SV 18:26 (7:11)

Nächster Sieg für VSV-Damen

SG Uni Greifswald/loitz – Vellahner SV 18:26 (7:11)

Die Damen des Vellahner SV konnten bei ihrem Auswärtsspiel in Greifswald/Loitz an ihre starke Leistung aus der letzten Woche anknüpfen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (3:0, 6.) fanden die Vellahnerinnen geeignete Lösungen, um das Angriffsspiel  der Greifswalderinnen zu stören. Mit vielen guten Kombinationen und schnellem Aufbauspiel war es den VSV-Damen möglich, die Führung für sich zu behaupten (5:10, 26.). Diesen fünf-Tore-Vorsprung nahmen die Vellahnerinnen mit in die Halbzeitpause (7:11, 30.). Auch im zweiten Spielabschnitt konnten die Vellahnerinnen die Ballgewinne in der Abwehr nutzen, um schnelle Tore zu erzielen. Auch die erneut gute Torwartleistung von Ramona Dicomy und Sarah Kohrs trugen dazu bei, dass sich die VSV-Damen immer weiter absetzen konnten. Über das 11:17 (43.) und 14:20 (50.) war beim 15:25 (57.) sogar ein zehn-Tore-Abstand hergestellt. Letztlich traten die Vellahnerinnen nach einer konstanten und geschlossenen Leistung mit einem 18:26 (60.) und zwei weiteren wichtigen Punkten im Gepäck den Heimweg an.

Dicomy, Kohrs, Voshage, Nielandt, Weiß (1), Rottschalk (6/1), Homberger (1), Rump (5), Mittig (10/2), Schlie (3)