Vfl Blau Weiß Neukloster – Vellahner SV 30:27 (18:12)

Dritten Sieg in Folge knapp verpasst

Vfl Blau Weiß Neukloster – Vellahner SV 30:27 (18:12)

In ihr nächstes Auswärtsspiel am vergangenen Samstag beim Vfl Blau Weiß Neukloster kamen die Vellahnerinnen nur schwer in die Partie. Die Defensive der VSV-Damen ließ die gewohnte Kompaktheit vermissen und im Angriffsspiel blieben die Vellahnerinnen häufig am Pfosten hängen. So war es den Damen aus Neukloster möglich, sich Stück für Stück abzusetzen und mit einer komfortablen sieben-Tore-Führung in die Halbzeit zu gehen (18:11, 30.). Abschreiben sollte man die VSV-Damen jedoch noch lange nicht. Im zweiten Durchgang fanden sie zu ihrem schnellen, sicheren und variablen Angriffsspiel zurück und auch die Abwehrarbeit verbesserte sich stark, was die Damen aus Neukloster ihrerseits vor Probleme stellte. So kämpften sich die Vellahnerinnen Stück für Stück heran und so waren sie beim 25:24 (53.) nur noch ein Tor vom Ausgleich vom Ausgleich entfernt. Leider konnten sie sich für ihre Aufholjagd nicht belohnen, da einige technische Fehler und fehlende Sicherheit vom sieben Meter Punkt die mögliche Führung zu Nichte machten. Am Ende steht ein 30:27.

Am nächsten Wochenende kämpfen die VSV-Damen gleich zwei Mal um weitere Punkte. Der Samstag hält das nächste Auswärtsspiel in Barth bereit und am Sonntag können sich die Vellahnerinnen in der heimischen Hans-Oldag-Halle gegen die Gäste aus Greifswald/Loitz erneut unter Beweis stellen.

Kohrs, Voshage (1), Weiß (6), Rottschalk (5), Böhm, Homberger (1), Krüger (6/1), Rump (2), Mittig (6)