SV Motor Barth – Vellahner SV 25:24 (15:11)

Sehr nah am Punktgewinn

SV MotorBarth -Vellahner SV 25:24 (15:11)

Das erste Spiel an diesem Wochenende absolvierten die VSV-Damen beim SV Motor Barth. Zu Beginn taten sich die Vellahnerinnen in der Abwehrarbeit schwer und auch im Angriff konnten sie kaum Lösungen gegen die offensive Abwehr der Bartherinnen finden. Somit war beim 10:4 (19.) der erste sechs-Tore-Abstand hergestellt, welchen die Vellahnerinnen jedoch nicht größer werden ließen. Nach einer Umstellung in der Abwehr fanden sie nun besser ins Spiel und waren beim 15:11 (30.) Halbzeitstand weiter in Schlagdistanz. Im zweiten Spielabschnitt zeigten die Vellahnerinnen, dass man weiterhin mit ihnen rechnen muss. Die Abwehrarbeit steigerte sich, auch in Zusammenspiel mit einer starken Sarah Kohrs im Tor, weiter, sodass die VSV-Damen die Stärken des Barther-Angriffsspiels deutlich einschränken konnten. Mit einer guten Mischung aus schnellem Siel und geduldigem Erspielen der Torchancen arbeiteten sich die Vellahnerinnen wieder heran und schlossen beim 22:21 (53.) letztlich die Lücke. In der Folge wollten sie dann jedoch zu viel und ließen die Bartherinnen erneut ziehen (25:22, 57.). Aber wieder verkürzten die Vellahnerinnen bis auf einen Treffer (25:24, 59.), erkämpften sich den Ball in der Abwehr und hatten eine halbe Minute vor Abpfiff den Ausgleich in der Hand. Leider verfehlte der letzte Vellahner Wurf knapp sein Ziel, sodass ihnen der Punktgewinn verwehrt blieb. Trotz dessen zeigten sich die VSV-Damen beim Tabellen-Ersten sehr stark und schon morgen wartet mit dem Heimspiel gegen die SG Uni Greifswald/Loitz die nächste Aufgabe.

Kohrs, Dicomy, Voshage, Weiß (5), Rottschalk (1), Böhm, Krüger (2), Rump (5), Mittig (9/4), Schlie