Vellahner SV – SSV Einheit Teterow 26:29 (11:16)

Knappe Niederlage im letzten Heimspiel der Saison

Vellahner SV – SSV Einheit Teterow 26:29 (11:16)

Im letzten Heimspiel der Saison wartete mit dem SSV Einheit Teterow eine weitere Aufgabe auf die Vellahner Damen. Die Anfangsphase war geprägt von vielen technischen Fehlern und Unkonzentriertheiten. Trotz dessen gelang es den Vellahnerinnen, das Spiel auf Augenhöhe zu gestalten (10:10, 23.). Allerdings ließ vor allem das Abwehrverhalten der VSV-Damen die gewohnte Stärke und nötige Kompaktheit vermissen, sodass die Gäste leicht ihre Tore erzielen konnten. Den Vellahnerinnen fehlte es hingegen an Tiefe und Leichtigkeit und somit mussten sie sich jedes Tor hart und geduldig erkämpfen. Zur Halbzeit hatten sich die Gäste einen fünf-Tore-Vorsprung herausgeworfen (11:16, 30.). Ähnlich hektisch und weiter fehleranfällig starteten die Vellahnerinnen in den zweiten Durchgang. Der Abstand hielt sich konstant bei sechs bis acht Toren. Aber die VSV-Damen wollten sich keineswegs aufgeben bei ihrem letzten Heimauftritt. Mit etwas mehr Variabilität und einer stabileren Abwehrarbeit arbeiteten sie sich nochmals auf zwei Tore heran (26:28, 60.), aber letztlich reichte die verbleibende Zeit nicht mehr, um Punkte zu gewinnen. Mit einer 26:29 Niederlage verabschieden sich die VSV-Damen somit von ihrem heimischen Publikum.

Am 10. Mai wartet dann die letzte Aufgabe der Saison in Schwaan. Dicomy, Kohrs, Voshage, Weiß (5), Rottschalk (4/2), Böhm (1), Homberger (1), Krüger (6/5), Rump (4), Mittig (5), Schlie