Vellahner SV – SV Grün Weiß Schwerin II 20:24 (11:12)

Überraschung knapp verfehlt

Ein starkes Spiel lieferten die Vellahnerinnen am vergangenen Sonntag gegen die favorisierten Gäste aus Schwerin ab und verfehlten nur knapp den Sieg. Die VSV-Damen starteten mutig in die Partie und zwangen die Gäste mit ihrem 4:0-Lauf (6.) früh zur Auszeit. Mit viel Variabilität und Geduld warteten die Vellahnerinnen auf ihre Chancen und konnten so die Gäste weiter auf Abstand halten (6:1, 9.). Doch dann fanden auch die Schwerinerinnen langsam in die Partie. Die Vellahnerinnen ließen defensiv ein wenig nach und ermöglichten so den Gästen die Chance zum 7:7 (19.) erstmals auszugleichen. Nach 25 Spielminuten gingen die Schwerinerinnen erstmals in Führung (10:11) und retteten diese auch in die Halbzeitpause (11:12, 30.). Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnlich enges Spiel, bei dem nun die Gäste jedoch das Momentum auf ihrer Seite hatten. Immer wieder gelang es ihnen, ihre Außenspielerinnen in Szene zu setzen und so den Abstand auf fünf Tore zu vergrößern (15:20, 47.). Die VSV-Damen glaubten allerdings weiterhin an ihre Chance und konnten so nochmals auf 19:21 (54.) verkürzen. Jedoch ließen die Vellahnerinnen letztlich zu viele freie Würfe liegen und verpassten so mit dem 20:24 (60.) die Überraschung.

Dicomy, Pöplow, Müller (1), Voshage, Weiß (3), Becker, Koch (2), Böhm (1), Homberger, Krüger (3/2), Rump (4), Hildwein (1), Mittig (5), Schlie