SV Grün Weiß Schwerin II – Vellahner SV 36:21 (15:6)

Nichts zu holen für VSV-Damen

Zu Gast beim Grün Weiß Schwerin II standen die Vellahner Damen vor ihrer nächsten Auswärtsaufgabe. Nach dem 1:1 (2.) stellten zwölf torlose Minuten der Vellahnerinnen bereits die Weichen für den Ausgang der Partie. Diese Zeit konnten die Schwerinerinnen ihrerseits nutzen, um durch technische Fehler der VSV-Damen Gegenstöße einzuleiten und auch im Aufbauspiel schnell ihre Tore zu erzielen und somit sich letztlich bereits entscheidend abzusetzen (8:1, 14.). Die Offensive der Vellahnerinnen agierte in diesem ersten Spielabschnitt viel zu statisch. So konnten sie kaum zu klaren Torchancen kommen. Die Hausherren hingegen spielten ihre Vorgaben konsequent runter, bauten den Vorsprung Tor um Tor aus und gingen so mit einer 15:6 Führung in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff arbeiteten die Vellahnerinnen mit mehr Tiefe und Zug zum Tor und konnten das Spiel so zumindest in der zweiten Spielhälfte ausgeglichener gestalten. Die Defensive der VSV-Damen agierte phasenweise besser, sodass die Schwerinerinnen ebenfalls zu leichten Fehlern gezwungen wurden. Allerdings überwiegte das schnelle Angriffsspiel des SV Grün Weiß, sodass die Vellahnerinnen diese kaum vor große Schwierigkeiten stellen konnten. Die Schwerinerinnen bauten ihre Führung zwar weiter aus, jedoch verloren die VSV-Damen die zweite Hälfte nach wesentlich besserer Angriffsleistung als in der ersten Halbzeit nur knapp. Am Ende steht mit dem 36:21 die nächste Niederlage für die Damen des Vellahner SV.

Pöplow, Müller, Voshage, Becker (3), Rottschalk (4/4), Böhm, Homberger, Rump (3), Mittig (10/2), Schlie, Koch (1)